Alex Haas - Schöne Töne

©Alex Haas 2021

Falls Sie sich tatsächlich in eines der von mir beworbenen Konzerte begeben haben und im Nachhinein unsicher sind, wie es Ihnen denn gefallen hat - hier haben Sie die Möglichkeit, einzelne Momente von mir - quasi aus der ersten Reihe heraus - nacherzählt bzw. - bewertet zu bekommen.


Falls Sie doch lieber vor dem Computer versauert sind - hier können Sie sich das Wissen ums Konzert und Sonstigem aus erster Hand holen und damit bei der nächsten Cyberparty prahlen. Die Bewunderung Ihrer virtuellen Freunde wird ihnen gewiss sein!

Foto: Ralf Dombrowski

Und...? Wie wars...?

Tja.


Was soll ich sagen?


Was soll IRGENDWER sagen?


2020 war, wie der Österreicher so charmant sagt, Oasch.

Aber 2021 verspricht dank des doch - trotzdem es in Indien und anderen Ländern gerade sehr, sehr schlimm ist - weltweit heruntergehenden Schlimmigkeitsgeschehens in Sachen Corona für Europa eine halbwegs erfolgreiche Bruchlandung zu werden. Was in meinem Falle bedeutet: Es gibt zarte Wiederbelebungspflänzchen im Kulturleben. Und einige wenige Konzerte - durch die es mir hoffentlich möglich wird, im Verlaufe des Jahres auf weitere Staatshilfen und derlei zu verzichten. Euer (und auch mein) Steuergeld wird also hoffentlich wieder in Bestechungsgelder, Mautsysteme und Schweinemastanlagen in Mecklenburg-Vorpommern investiert und nicht mehr diesen ständig nervenden Künstlern in den ewig gierigen Rachen geworfen.

Was mich persönlich sehr erleichtert.


Also: Wie war´s? Kacke.

Wie wird´s werden: Schaumermal. Wird schon.

Für ehrvergessene Anwälte: Impressum und Datenschutzerklärung